≡ Menü
034 37 70 66 80

Partizipation

Partizipation

Rechte der Kinder und gesetzliche Pflichten der Fachkräfte

 

Beschreibung

 

„Demokratie kann in Kindertageseinrichtungen gewiss nicht unterrichtet werden. Dennoch können Kinder hier schon früh Demokratie erfahren und demokratisches Denken und Handeln üben – wenn sie ernst genommen werden und mitbestimmen dürfen“ (Hansen, Knauer, Sturzenhecker, 2011, S. 11). Vor dem Hintergrund, dass Partizipation in den Köpfen der Erwachsenen beginnt und nur gelingen kann, wenn diese dazu bereit sind Kinder zu beteiligen, ist es zu einem wichtigen Qualitätsbaustein in Kindertageseinrichtungen geworden. Dabei beginnt keine Einrichtung bei null, überall lassen sich bereits Elemente der Teilhabe von Kindern finden.

  • Was bedeutet Partizipation und wie ist sie gesetzlich verankert?
  • Warum ist Partizipation sinnvoll und notwendig?
  • Was trauen Erwachsene Kindern zu und wo könnten Grenzen liegen?
  • Wie kann die Mitbestimmung aussehen, welche Formen gibt es und woran kann Partizipation in Kindertageseinrichtungen anknüpfen?

 

 

Top